Aktuelle Ausstellungen:

Kesselhaus HR 2 "Ein Tag für die Literatur"


Mario Derra: „Bücher für Europa“ Farbholzschnitt 70 x 50 cm, 2010

7. Mai 15 Uhr  Vortrag von Dr. Eva-Maria Hanebutt-Benz

Peter Schöffer - ein europäischer Verleger im ausgehenden 15. Jahrhundert

Peter Schöffer, geboren um 1425 in Gernsheim, gestorben 1503 in Mainz, ist vor allem als Mitarbeiter in der Druckwerkstatt Gutenbergs bekannt. Weniger geläufig ist, dass er später ein eigenes Druckerei- und Verlagsunternehmen aufbaute. Seine Angebotspalette umfasste Druckwerke unterschiedlicher Ausstattung und Preis-kategorien, mit denen er erfolgreich europaweit Handel trieb. Der Vortrag der Druckhistorikerin Dr. Eva-Maria Hanebutt-Benz würdigt Schöffers Leistungen in    technischer und ästhetischer Hinsicht, vor allem aber seine wegweisenden Marketingstrategien.

Eintritt frei

 


Mario Derra: "Modell der Freiheit" Gouache


Ausstellung 7. Mai 11-18  Uhr, 14. Mai - 11. Juni sonntags 14 - 18 Uhr
      

Georg Büchner, Friedrich Lehne und Peter Schöffer im graphischen Werk von Mario Derra

Der Künstler Mario Derra hat in Gernsheim ein aufgegebenes Industriedenkmal, das 1905 erbaute Alte E-Werk, als Atelier und Ausstellungsraum renoviert. Zu sehen sind dort unter anderem historische Druckpressen und  Schaustücke zum litho-graphischen Bilder- und Notendruck, der von Offenbach aus  weltweite Verbreitung fand. Im neu gestalteten Obergeschoss zeigt Mario Derra etwa 80 Lithographien, Gouachen, Fotografien, Radierungen und Holzschnitte zu Leben und Werk dreier für Gernsheim und Goddelau bedeutender Persönlichkeiten: Georg Büchner, Friedrich Lehne und Peter Schöffer.

Gefördert vom Ministerium für Wissenschaft und Kunst - Hessen

 


Im Alten E-Werk Gernsheim, Riedstraße 28, Dauerausstellung im Maschinenhaus:

„Mario Derra sieht den Geopark .- Graphiken aus drei Jahrzehnten

ÖZ: So. 14 - 18 Uhr auch feiertags



 

Mario Derra sieht den Geopark

Etwa weitere 150 Originalarbeiten aus drei Schaffensjahrzehnten umfasst die Dauerausstellung des Künstlers Mario Derra, im Maschinenhaus des alten E-Werks in Gernsheim.

Derra, ein Künstler, der der Region eng verbunden ist, hat weltweit mit seinen außergewöhnlichen Werken – sowohl motivisch als auch größenmäßig – Aufmerksamkeit erregt und 2016 den Kulturpreis des Kreises Groß-Gerau erhalten. Für die größte Lithographie der Welt erhielt er sogar einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde. 2002 – 2005 war er Parkzeichner im Staatspark Fürstenlager, Bensheim Auerbach.

Die Ausstellung mit Motiven aus dem Geopark lädt zu einem virtuellen Streifzug vom Ried über die Bergstraße bis in den Odenwald ein. Sie verspricht ungewöhnliche Einblicke und zeigt eine dynamische Landschaft im Wandel der Zeit. Impressionen aus der von Menschen gestalteten, technisierten Welt sowie Portraits von weithin bekannten Dichtern und innovativen Denkern wie Georg Büchner oder Peter Schöffer, ergänzen den umfassenden, ästhetischen und kreativen Blick auf unsere Region.

Die Dauerausstellung ist jeweils sonntags von 14:00 bis 18:00 Uhr (sowie nach Vereinbarung zu sehen).